Wofür geht am meisten Zeit drauf in deinem Leben? Und warum ist eine Führungskraft ganzheitlich zu sehen, somit auch als Privatperson?

Kannst du alle 5 Bälle deines Lebens jonglieren?

Der CEO des größten indischen Mobilfunkanbieters mit mehr als 37900 Kunden weltweit sagt: „Wenn ich einen neuen Country Manager einstelle, muss er fünf Jonglierbälle in der Luft halten können“.
Diese Geschichte beschreibt genau das, was die Basis meiner Arbeit ist. Ich sehe meine Klienten als Menschen mit ihrem gesamten Umfeld. Lies selbst:

DIE FÜNF JONGLIERBÄLLE DES LEBENS
„Der erste Ball ist ein Gummiball. Wenn dieser zu Boden fällt, kommt er schnurstracks wieder nach oben gesprungen. Auf diesem Ball steht „ARBEIT“.
Wenn in der Firma einmal etwas schiefgeht, wird es die Firma nicht in den Ruin treiben. In den seltensten Fällen wird der Mitarbeiter seinen Job verlieren, wenn ein Auftrag mal nicht kommt.
Die anderen vier Bälle sind aus Kristallglas. Wenn diese zu Boden fallen, sind sie entweder stark beschädigt oder komplett kaputt.“
Welche vier weiteren Dinge muss der neue Country Manager parallel im Auge behalten können?
Der CEO fuhr fort. „Auf dem ersten Ball steht FAMILIE. Auf dem zweiten Ball steht FREUNDE. Auf dem dritten Ball steht GESUNDHEIT und auf dem vierten Ball steht SPIRIT.“
„Wollen Sie mir sagen, dass Ihre Art der Führung und wie Sie als Firma international wachsen möchten auf fünf Bällen basiert, wovon vier von fünf mit den eigentlichen Aufgaben der Führungskraft gar nichts zu tun haben?“
„So ist es. Es mag verrückt klingen, jedoch funktioniert es. Wissen Sie, nehmen wir einmal den ersten Kristallball mit der Aufschrift Familie. Stellen Sie sich vor, Sie erhalten morgens um halb zehn eine Nachricht von ihrer Partnerin, die schreibt, dass sie nach ihrem Streit gestern immer noch nicht mit ihnen spricht. Wie gut werden Sie sich wohl auf ihre Arbeit konzentrieren können?
Nehmen wir den zweiten Kristallball mit der Aufschrift Freunde. Kein Mensch ist als Einsiedler geboren. Nur als Team werden wir auf lange Sicht erfolgreich sein und auch die komplexesten Herausforderungen lösen.
Nehmen wir den dritten Kristallball mit der Aufschrift Gesundheit. Jeder von uns war schon einmal krank. Wie leicht fällt es Ihnen, in solch einer Situation volle Leistung bei Ihrer Arbeit zu bringen?
Und nehmen wir den vierten Kristallball mit der Aufschrift Spirit. Wenn Sie jeden Tag nur Dinge tun, die nicht Ihrem eigentlichen Zweck auf dieser Welt entsprechen, wenn Sie nicht Ihrem Herzen folgen und nur Dinge tun, die gemacht werden müssen, Ihnen jedoch keine Freude bereiten, wie gut wird Ihre Arbeitsleistung ausfallen?“
Als ich das las fiel mir wieder der Unterschied zwischen „etwas kennen“ und „etwas können“ auf. Glauben Sie mir, in meinem Beruf ist diese Erkenntnis sehr schmerzhaft. Denn ich sollte in meinem eigenen Weltbild „die Dinge im Griff“ haben. Schließlich stehe ich auf der Bühne und vor Fürhungskräftem und predige Ihnen solche Weisheiten. Ganz ehrlich? Ich bin so oft mein schlechtester Schüler.
Jahrelang habe ich 120 Prozent Energie in einen Ball gegeben. Meine Arbeit. Mein Ziel war mir wichtig. Was ich dabei über die Jahre komplett verlernt habe, war Freude auf dem Weg zu meinem Ziel zu haben. Dafür hätten mir die anderen vier Bälle vermutlich sehr geholfen. Jedoch gingen die einer nach dem anderen zu Boden, da mein Fokus nur auf meinen beruflichen Zielen lag. Dabei verlor ich die Leichtigkeit am Leben. Mein eigener Druck erhöhte sich gefühlt täglich. Aus Spaß und Leidenschaft wurden Ernst und Frust, da irgendwann nichts so funktionierte, wie ich das gerne gehabt hätte.
Verstehen Sie mich richtig – ich liebe meine Arbeit. Für mich sind die Bälle Arbeit und Spirit dasselbe. Ich tue was ich liebe und liebe was ich tue.

Durch meine Verknüpfung dieser beiden Bälle habe ich mir in Bezug auf die Unwichtigkeit der anderen Bälle immer selbst in die Tasche gelogen. Dadurch entstand bei mir unter anderem die Ansicht, dass nur mein Job mich ernähren könne und somit Priorität 1 haben MUSS. Von Luft und Liebe kann ich mir nichts kaufen. Gemeinsame Urlaube, Events und Anschaffungen wollen alle finanziert sein. Alles richtig. Jedoch erkannte ich zu spät, dass mein kompletter Fokus auf meine Arbeit einen Denkfehler hatte. Was bringt mir das ganze Geld, wenn am Ende die Personen, für die ich es in erster Linie verdienen will, nicht mehr in meinem Leben sind, da die Bälle Familie und Freunde zu Boden und kaputtgegangen sind? Als logische Konsequenz wird am Ende auch der Ball Gesundheit abstürzen.

Wie sieht es bei dir mit den fünf Bällen aus?
Sei mal ehrlich.

Handlungsempfehlung: Schreibe dir jetzt alle 5 Begriffe einmal auf ein Blatt Papier und notiere dir darunter, was und wer dieser Begriff für dich ist. Dann hänge dir dieses Blatt sichtbar an einen Ort, wo du mehrfach täglich drauf schaust. Und überlege dir, wie du mit deinen 5 Bällen zukünftig umgehen wirst.

Ist es Zeit daran was zu ändern?
Dann melde dich bei mir unter: cb@corinna-baethge.de und lass uns gemeinsam schauen, was dein nächster Schritt sein kann.

Hör auf zu denken und komm‘ endlich ins Handeln‼️
Corinna

gelesen bei Norman Gräter

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?